Umfrage zum Thema Mut

Mut ! War das Motto beim Kleinostheimer Neujahrsempfang

Das veranlasste uns, bei unseren Freiwilligen eine kleine Umfrage zu machen, ob sie Mut gebraucht haben für ihr freiwilliges Engagement.

Die erste Antwort lautete:

„Als ich den Hilferuf in Facebook gesehen hatte, war es ein innerer Wunsch und Drang mich zu melden und meine Hilfe anzubieten.Ich glaube, ich brauche mehr Mut mich zu melden, wenn ich Hilfe benötige.
Das zögere ich so weit es geht hinaus…..“
Es braucht mehr Mut, nach Hilfe zu fragen
als Hilfe anzubieten. Zwei Frauen hatten diese Tage den Mut – Gratulation ! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Eine weitere Antwort lautete:

„Nicht wirklich Mut,sondern: gegen das Misstrauen angehen.
Oder vielleicht doch – mit Mut gegen das Misstrauen gegenüber anderen Menschen, Religionen, Ethnien, anders Denkenden angehen.

Da meine Frau und ich uns sehr gut ergänzen, ist nicht Mut das Hauptthema, sondern oft das gegenseitige Überzeugen.
Insgesamt können wir beide wirklich sagen: unsere innere Kraft hat uns geholfen immer für andere Menschen da zu sein. Ist das Mut?
Und noch was: auch zum Nein sagen muss man manchmal Mut haben!!